News

Perspektive 2025: Auf dem Weg zu neuen Narrativen

Mit der Tagung "Perspektive 2025: Revitalisierung durch Wandel" schließt das Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes sein diesjähriges Tagungsprogramm ab. Fast 150 Teilnehmer haben in dem Online-Event an Perspektiven und Ideen für die weitere Vitalisierung des Tourismus in den kommenden Jahren gearbeitet. Impulsbeiträge unter anderem von Petra Hedorfer (DZT), Norbert Kunz (DTV), Michael Otremba (Hamburg Tourismus), Christoph Carnier (VDR) und Uwe Sahler (Amadeus) gaben dabei eine wichtige Orientierung zu den aktuellen Herausforderungen. In den Workshops konnten die Teilnehmer gemeinsam Forderungen und Handlungsbedarfe für Unternehmen und die Politik identifizieren, die zu einem digitaleren, nachhaltigeren und resilienteren Tourismus der Zukunft beitragen.

Das Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes wird die Ergebnisse der Veranstaltung dokumentieren und ebenso wie die Ergebnisse des jüngsten Online-Panels zeitnah veröffentlichen. Von besonderer Relevanz ist dabei die zielgenaue Zusammenarbeit in der Branche. Chancen müssen genutzt, Orientierung geschaffen, Austausch und Zusammenarbeit gefördert werden. Alte Erfolgsformeln greifen nur noch bedingt und müssen durch neue Narrative ergänzt und teilweise ersetzt werden. Plattformen wie die des Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes leisten dazu einen Beitrag.

Austausch und Diskussion gab es auf der Event-Plattform.

Die Referatsleiterinnen des BMWI Dr. Marion Weber und Dr. Katharina Kollmann, DZT-Chefin Petra Hedorfer, DTV-Geschäftsführer Norbert Kunz und unserer wissenschaftlicher Leiter Prof. Dr. Harald Pechlaner diskutierten mit Prof. Dr. Heinz-Dieter Quack (von links), dem Leiter des Kompetenzzentrums Tourismus des Bundes.

Diskussion über die Vitalisierung im urbanen Raum mit Prof. Dr Heinz-Dieter Quack, Dirk Rogl (beide Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes), Michael Otremba (Hamburg Tourismus), Uwe Sahler (Amadeus Germany) und Christoph Carnier (VDR, von links).

zurück